Unsere Vereinsausfahrt nach Schwerin 2017

DSC00628 top

 25. Juni 2017! Vereinsausfahrt nach Schwerin!

Verpasst?  Wie schade!  Aber nicht traurig sein; denn „alle Jahre wieder“ –  und garantiert informativ, erholsam, unterhaltsam!  Das verdanken wir vor allem der kompetenten und   auch fantasievollen Vorbereitung durch Angela und Dieter Niedenführ sowie Christa Keuchel.

bärbel 1

 

Unser Ausflug begann regnerisch; aber das konnte uns die Freude nicht verderben – im Gegenteil!  Zitat:  „Wie gut, dass wir nicht unter sommerlicher Hitze von 30 Grad leiden müssen!“
bärbel 2

Und er begann im Angesicht der im Alter von 106 Jahren verstorbenen Ehrenbürgerin Schwerins.  So alt sind wir zwar noch nicht; aber uns hat ja auch noch niemand ein Denkmal gesetzt.

Zum 1. Punkt informativ

bärbel 42 Stadtführer haben uns durch das historische Zentrum von Schwerin geleitet, so dass wir nicht – wie so mancher Tourist – am Schloss „hängenblieben“.  Wir haben die schönen alten Gebäude bestaunt, wurden aber auch auf einige Bausünden aufmerksam gemacht.  Klar, eine Stadt ist kein Open Air Museum, sondern wird immer wieder neu gestaltet.  Trotzdem ist es schade, wenn Altes und Neues nicht so recht zusammen passen.  Der Gesamteindruck des Zentrums ist jedoch positiv.

bärbel 5

Ich muss über unseren Stadtführer noch berichten, dass er sich – gefühlt –  in den fast 2 Stunden Stadtführung 20 Mal gebückt hat, um ein Papierschnitzelchen oder dgl. aufzuheben und so seine geliebte, an sich bereits recht saubere Stadt noch sauberer zu machen. Er war jedes Mal so schnell, dass mir kein Schnappschuss gelingen wollte.  Da hat er schließlich für dieses „Beweisfoto“ posiert.

Zum 2. Punkt erholsam

bärbel 6Nach gemütlichem Mittagessen und genügend freier Zeit zum Bummeln, Kaffeetrinken oder/und Klönen sind wir 1 ½ Stunden auf  Seen und durch Verbindungskanäle gefahren, haben uns an der schönen Umgebung erfreut und konnten gegen Ende der Fahrt sogar am Oberdeck Sonne tanken.

Urlaub pur!

Zum 3. Punkt unterhaltsam

bärbel 7Auf der Rückfahrt im Bus dann das Unterhaltungsprogramm!  Zunächst wurde aufgelöst, wo in Schwerin ein goldener Reiter, kupferner Hopfen, goldene Brezel/Löwe, ein silberner Globus zu finden sind.  Es gab für die 2 Gewinner Beifall und goldene (?) Gummibärchen, für alle anderen einen süßen Trostpreis, auch für mich und andere faule Leute, die keine Lösungen eingereicht hatten. Danke, Angela! Hat gut geschmeckt.

Danach echtes Kabarett zum Thema „Männer und Frauen“, Männer, die alles falsch machen und die wir dennoch brauchen und lieben, Frauen, die auch in fortgeschrittenem Alter noch sportlich, aktiv, geschwätzig, nervig usw. sind und trotzdem – wie sollte es anders sein! – von den Männern geliebt werden.

Zum Schluss bekamen wir dann unsere „Gute Nacht Geschichte“. Und das ist inzwischen ein Muss! So schließe ich mit der Bitte an Angela, auch im nächsten Jahr wieder alles so zu arrangieren, wie wir es gewöhnt sind und lieben!!!

Bärbel Reichmuth

DSC00596


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *